Restaurant - Biergarten in Pulheim-Sinthern

Tel.: +49 (0) 2238 929 95 90

Über Uns

Die Gaststätte Schieffer hat Tradition und besteht als Gasthof schon seit 1830. Darauf sind die Sintherner sehr stolz. 2004 wurde die Gaststätte von Erika & Achim Hoppstein übernommen und Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Tradition als Gasthof mit neuem Wind und einer feinen gut bürgerlichen Küche weiter zu führen. Das heißt auch, sich ständig den neuen Aufgaben zu stellen und dem Kundengeschmack gerecht zu werden. Nach 8 Jahren hat sich Achim Hoppstein als Chefkoch bei seinen Gästen in die Herzen gekocht.

Hervorragende Speisen und Getränke - das Beste ist uns gerade gut genug. Bei unseren Zutaten achten wir stets auf eine gleichbleibend hohe Qualität. So pflegen wir einen engen Kontakt zu unseren Lieferanten.

Für uns ist es sehr wichtig zu wissen, was hinter den Produkten steckt. Wer gezüchtet, gefangen, geschlachtet, gesät, geerntet oder gebraut hat.

Unser Team

Astrid
Astrid
Heidi
Heidi
Karl
Karl
Erika & Achim-Hoppstein
Erika & Achim-Hoppstein
 

History

Schon 18. April 1830 wird „Wirthinn Wittib Gerhard Schieffer“ bezüglich der „allda gelegenen Domanial-Wiese“ erstmals schriftlich in einem Dokument vom „Königl. Landrath, Gymnich und Königl. Domainen-Rath, Lüzeler“ erwähnt. Im Zuge der Bebauung an der rechten Straßenseite steht neben dem letzten Gebäude, der 1877 erbauten Schule, die Gastwirtschaft Schieffer. Bereits 1868 betrieb Christian Schieffer, der mit Elisabeth Thum verheiratet war, hier eine Gast- und Schenkwirtschaft für die Angehörigen der "mittleren und geringeren Klasse" des Ortes. Am 22.Juni 1883 erhielt der Sohn Heinrich, der mit Margarete Horatz aus Sinthern verheiratet war, die Erlaubnis zum weiteren Betrieb der Gastwirtschaft. Damit gab es zu dieser Zeit in Sinthern, das damals etwa 570 Einwohner hatte, zwei Wirtshäuser. Im Jahre 1900 baute Heinrich Schieffer einen Tanzsaal an sein Gasthaus an. Er erhielt am 4. Oktober des gleichen Jahres die Erlaubnis, in diesem Tanzsaal eine Schenkwirtschaft zu betreiben. Nach dem Tod von Heinrich Schieffer hat sein Sohn Johann die Gastwirtschaft übernommen.

Er war seit 1905 mit Christine Faßbender aus Sinthern vermählt. Zwischen den beiden Weltkriegen war die Gaststätte Schieffer das Stammlokal verschiedener Sintherner Vereine, so der Brieftaubenliebhaberverein „Schwalbe“, des Radfahrvereins "Frohsinn" sowie bis 1930 des Männergesangvereins “Rheingold" und des „St. Hubertus“ Schützenvereins. Zwischen 1935 und dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs tagte auch der Theaterverein „Gemütlichkeit" in der Gastwirtschaft Schieffer. Gastwirt Johann Schieffer starb 1971 in Alter von 98 Jahren, Seine Frau hat er um 12 Jahre überlebt.
Quelle: Gruß aus ... von Peter Schreier, Herausgeber: Verein für Geschichte e. V. Pulheim. (http://www.vfg-pulheim.de/)



Theaterverein Gemütlichkeit Theaterverein "Gemütlichkeit" in der Gastwirtschaft Schieffer, zwischen 1935 und dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs. Quelle: Gruß aus ... von Peter Schreier, Herausgeber: Verein für Geschichte e. V. Pulheim

Ahnentafel Gaststätte Schieffer

  • Gerhard Schieffer, 1830
  • Henry Schieffer, Bäckermeister, geb. 1799
  • Christian Schieffer, 1868, Schenk und Gastwirtschaft für mittlere und gewöhnliche Leute
  • Heinrich Schieffer, Gast- und Landwirt
  • Johann Schieffer, Gast- und Landwirt
  • Heinrich Schieffer, Gastwirt
  • Erika & Achim Hoppstein, seit 2004

Kontakt

Gaststätte Schieffer
Brauweilerstr. 37
50259 Pulheim

Tel.: 02238 929 95 90


Anfahrt

Folgen Sie uns